Newsletter - URFV St.Stephan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Newsletter

News

Termine

28.02.2020 - 01.03.2020
Korrektur CDN-A* CDN-B CDNP-A
Ort: Ebreichsdorf-Magna Racino / NÖ
1. Sichtung Dressur alle Klassen, Halle
www.magnaracino.at

06.03.2020 - 08.03.2020 CSN-B* CSNP-B
Ort: Ebreichsdorf-Magna Racino / NÖ
www.magnaracino.at

07.03.2020 - 08.03.2020 CDN-A* CDN-B
Ort: Weikersdorf / NÖ
Halle, 1. Qualifikation Donau Bohemia Trophy 2020
www.hchc.at

07.03.2020 - 08.03.2020 CDN-C CDNP-C
Ort: Reuhof / NÖ
www.reuhof.at

21.03.2020 - 22.03.2020 CDN-A* CDN-B
Ort: Kottingbrunn / NÖ
Halle
www.reitstall-kottingbrunn.at

21.03.2020 - 21.03.2020 CDN-C NEU
Ort: Allhartsberg / NÖ
www.reitstall-schoegelhofer.at

21.03.2020 - 22.03.2020 CDN-C CDNP-C
Ort: Reuhof / NÖ
www.reuhof.at

21.03.2020 - 22.03.2020 CSN-C NEU
Ort: Hetzmannsdorf / NÖ
Standardparcours Challenge sponsored by Prestige  

26.03.2020 - 29.03.2020 CSN-B* CSNP-B
Ort: Ebreichsdorf-Magna Racino / NÖ
Outdoor Opening, Racino Derby
www.magnaracino.at

27.03.2020 - 29.03.2020 CVN-C
Ort: Velm / NÖ
1. Volti-Cup
www.voltigieren-aequitas.at

27.03.2020 - 29.03.2020 CWN-C
Ort: Wr. Neustadt / NÖ
CWN-C ZNS/ARHA Wr. Neustadt
www.westernstar-hd.com



News

Vereinsnews –
Bitte beim Golfplatz und den angrenzenden Parkplätzen nicht mit den Pferden spazierengehen. Auf der Fahrwiese ist aufgrund des schlechten Zustands zur Zeit Reiten und Longieren verboten. Im März kommt Roland Englbrecht eventuell wieder zu einem Springkurs, angedacht ist der 21.-22.3.

Dressur - Von 28. Februar bis 1. März steht im Pferdesportpark Magna Racino in Ebreichsdorf (NÖ) das erste vom Österreichischen Pferdesportverband OEPS ausgeschriebene Sichtungsturnier 2020 auf dem Programm. Das Sichtungsturnier ist für die Starterlaubnis bei internationalen Turnieren verpflichtend, dient zur Überprüfung der Leistung und Einsatzbereitschaft der Pferde/Ponies und ist für Österreichs Nachwuchsreiter eine Pflichtstation auf dem Weg zu den EM-Tickets 2020. Insgesamt 152 Pferde wurden von Ihren Reitern für dieses nationale Dressurturnier im Pferdesportpark Magna Racino genannt, unter den Startern sind mit Victoria Max-Theurer und Belinda Weinbauer auch Reiterinnen aus dem rot-weiss-roten Olympiakader. Für den Weg nach Tokio ist allerdings erst das CDI4* von 2.-5. April in Ebreichsdorf verpflichtend.

Fahren - 29 Teilnehmer aus 8 Nationen nahmen am vom OEPS Referat für Fahren und Parcoursbau initiierten FEI Fahrkurs Level I & II für Richter, Stewards und Parcoursbauer von 31. Jänner bis 2. Februar teil. Zuletzt hatte ein FEI Kurs in Österreich 2017 stattgefunden, für Stewards 2016. Als Kursleiter fungierten die renommierte Vortragenden Joaquin Medina (ESP – Judges), Johan Jacobs (NED - Course Designer) und Martin Röske (GER – Stewards), die erstmals in Österreich bei einem FEI Kurs zu Gast waren.

Springen – Max Kühner hat sich zum fünften Mal in Folge für das Weltcupfinale qualifiziert. Ziel ist in Las Vegas ein Platz unter den Top 5.

Traben - Keineswegs nach Wunsch ist es für Österreichs Amateur-Traberchampion Thomas Royer bei der WM im Pompano Park in Florida gelaufen. Schon bei der Auslosung der Pferde war für den Obersteirer klar, dass es hier nichts zu gewinnen gab, so blieb ihm mit den krassen Außenseitern nur der elfte und vorletzte Platz. Weltmeister wurde der Belgier Piet Von Pollaert vor dem Italiener Andrea Sallustio und der Ungarin Andrea Fazekas.

Vielseitigkeit - Nach dem Teamplatz in der Dressur, darf sich der Österreichische Pferdesportverband (OEPS) in der Sparte Vielseitigkeit (Dressur/Gelände/Springreiten) über einen Einzel-Quotenplatz für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio freuen. Die 21-jährige Oberösterreicherin Lea Siegl holte mit ihren Punkten im Olympic Ranking des Weltreiterverbandes FEI der noch nicht qualifizierten Reiterinnen und Reiter Rang 6 und damit den letztmöglichen Quotenplatz nach Österreich.

Archäologie - Archäologen haben in Schwaben ein herausragend erhaltenes Grab eines Reiterkriegers entdeckt. Es handelt sich nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege um ein noch vollständiges und reich ausgestattetes Grab aus dem Frühmittelalter (etwa 500 bis 1000 n. Chr.). Der Reiter wurde damals mit seinem Pferd bestattet.

Polizei - Das umstrittene Prestigeprojekt der Reiterstaffel von Ex-FPÖ-Innenminister Herbert Kickl ist endgültig Geschichte: Alle verbliebenen Tiere sind nunmehr von ihrer Unterkunft in der Militärakademie Wiener Neustadt in eine Trainingsstätte der Spanischen Hofreitschule in Heldenberg in Niederösterreich übersiedelt. Bis die neun Pferde verkauft werden, verbleiben sie in Heldenberg.

Tierqual - In St. Valentin (Bezirk Amstetten) ist Mitte des Monats ein überfüllter Tiertransporter gestoppt worden. Auf 8,9 Quadratmetern Anhängerfläche waren neun Ponys, ein Pferd sowie ein Fohlen eingepfercht. Die vorgesehene Mindestfläche wurde damit laut Polizei um etwa 3,25 Quadratmeter unterschritten. Der ungarische Lenker wurde angezeigt und musste 1.000 Euro Sicherheitsleistung erbringen. Die Vierbeiner wurden vorläufig in Enns untergebracht.
Die Route des Tiertransports sollte von den Niederlanden aus via Deutschland nach Ungarn verlaufen.


Sollte Euch dieser Newsletter gefallen haben, dann meldet auch Eure Freunde an. Der nächste Newsletter kommt dann Anfang nächsten Monats. Und solltet Ihr gerade ein jüngst erschienenes Reitbuch lesen und/oder empfehlen wollen, oder gar ein Thema einbringen wollen, dann meldet Euch bei mir: sonja.metz@apa.at.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü