Kurse - URFV St.Stephan

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kurse

Events

Kurse für Reiterpass/-nadel oder Lizenz

(auf Anfrage bei unseren Reittrainern)

Fotos von Reiterpass-, Reiternadel- und Lizenzprüfung 2014

Nächste Vorbereitungs-Kurse mit Theorie und Praxis:

Kurs 1: 26.08.-31.08. (Uhrzeiten folgen noch, eher nachmittags)
Kurs 2: 09.09.-16.09. (Uhrzeiten folgen noch, eher nachmittags)

Prüfungstermin: noch im September 2018

Kursleiterin: Gity Zolle, Tel. 0664/515 42 72

Kosten: 350,-

Auf Schulpferden nur für Stammmitglieder möglich.

Voltigier-Übungsleiterkurse

Fortbildung für ÜL Voltigieren 25.6.2018
Vorbereitungsseminar 25.-26.8.2018
Eignungsprüfung 6.8.2018
Lehrgang 27.-31.8.2018


Kontakt: Elisabeth Andrejs, E-Mail: elisabeth.andrejs@chello.at

Dressurkurs mit Michael Deters


Michael Deters, der bekannte deutsche Dressurtrainer, gibt sich am Wochenende 16./17. Juni im Sportunion Reit- und Fahrverein St. Stephan in Wien-Süßenbrunn erneut die Ehre.
Der URFV St. Stephan freut sich auf weitere Fortbildungskurse mit Michael Deters.

Hier einige Fotos vom Kurs am Samstag.

Nächster Kurs Michael Deters (http://www.gut-waffenschmiede.de) ist am 24.-25.11. in Wien-Süßenbrunn

Fotos: Sonja Metz und Stefanie Weidenauer

Dressurreitkurs mit Peter Gmoser

Vom 3. bis 4. Februar 2018 in der großen Halle.

Die genauen Kurszeiten werden noch bekanntgegeben.

Dressurreitkurs von Sonja Grossauer

Hier die ersten Impressionen des Kurses

Voltigier-Übungsleiterkurse

Vorbereitungsseminar 1.-2.7.2017
Eignungsprüfung 3.7.2017
Lehrgang 3.-7.7.2017


Kontakt: Elisabeth Andrejs, E-Mail: elisabeth.andrejs@chello.at

Dressurkurs mit Hans Jörg Kaltenböck

- mehrfacher Süddeutscher Meister und Grand-Prix-Ausbilder

Impressionen

Der Lehrgang war wieder ein voller Erfolg und alle Teilnehmer konnten viel Lehrreiches für das tägliche Training mitnehmen.  

(Alle Fotos von Stefanie Weidenauer)

Dressurkurs mit Michael Deters


Michael Deters, der bekannte deutsche Dressurtrainer, gab sich vom 25. bis 26. März im Sportunion Reit- und Fahrverein St. Stephan in Wien-Süßenbrunn die Ehre und unterrichtete einige ambitionierte Reiter. Mit seinem Wissen und seiner Erfahrung konnte er die Kursteilnehmer fördern, die sich über die Fortschritte sehr freuten, die in den zwei Tagen erreicht wurden.

Eine Teilnehmerin kommentierte ihre Erfahrung: „Am ersten Tag war es furchtbar anstrengend, die Übungen gelangen nicht wirklich. Das Reiten fühlte sich furchtbar an, aber am zweiten Tag war mein Pferd wie ausgewechselt. So gut ist er noch nie gegangen.“ Eine andere Kursteilnehmerin freute sich über das Lob von Deters, der meinte, „im Vergleich zum ersten Kurs im Dezember 2016, ist eine starke Steigerung zu sehen“.

Michael Deters betreibt seit knapp 30 Jahren einen renommierten Dressur- und Ausbildungsstall südlich von Regensburg in Bayern. Er trainierte nicht nur die Schweizer mit ihrem EM-Team und deren Equipe für Olympia in Sydney 2000 sondern nach wie vor Schweizer Grand Prix Reiter und den schweizerischen Nachwuchskader sowie die italienische Nationalmannschaft.

Wie im Dezember gab es auch diesmal positive Resonanz aller Teilnehmer. Der URFV St. Stephan freut sich auf weitere Fortbildungskurse mit Michael Deters.

Dressurkurs mit Arthur Kottas-Heldenberg

Der Dressurkurs mit Arthur Kottas-Heldenberg begann pünktlich um 08.30 Uhr bei da schon brütender Hitez am bestens hergerichteten 60er Viereck im Sportunion Reit- und Fahrverein St. Stephan in Wien-Süßenbrunn. Kurz aufgewärmt erscheint die erste Reiterin mit ihrem Pferd. Es findet eine kurze Vorstellung des Könnens der Reiterin und des Pferdes statt und schon gehts los. Kottas-Heldenberg versucht der Reiterin u.a. die Physionomie des Pferdes näher zu bringen und wie es mit pferdeschonender Reitweise zur perfekten Harmonie des Paares führt.

Auch schafft er es, Kritik charmant und gut verpackt an den/die Reiterin zu bringen. Kottas stellt sich ganz auf die Seite des Pferdes und vermittelt sein Wissen je nach Ausbildungsgrad des jeweiligen Pferd-Reiter-Paares. Er legt sehr viel Wert auf die Grundausbildung. Der Partner Pferd soll gelassen, aufmerksam und durchlässig gehen. Wenn z.B. ein Fliegender Wechsel nicht funktioniert, weil das Pferd durch oder gegen die Hilfen geht, wird daran gearbeitet, bis die Durchlässigkeit gegeben ist, um dann wieder den Ausbildungsschritt "Fliegender Wechsel" in Angriff nehmen zu können.

"Der Reiter ist der Pilot und nicht nur Passagier", hört man den Trainer öfters sagen. Auch fordert er vom Reiter exakte Hilfengebung bei jeder Übung sowie eine gewisse Grundkondition. "Das sind Wichtigkeiten" und fordert damit die Reiter auf, ihre "Hausübungen" zu machen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü